Aus Prozessdaten lernen und kontinuierlich besser werden

Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft

Wie sollen Geschäftsprozesse eigentlich in Ihrem Unternehmen im Idealfall laufen?

Wir bekommen immer wieder das Feedback, dass Unternehmensprozesse möglichst stabil und effizient laufen sollen. Insbesondere für schnell wachsende Unternehmen, werden unsaubere Prozesse schnell zu einem großen Zeitfresser und existenzieller Fehlerquelle. Für die Erfassung, das Tracking und die Steuerung kommen immer mehr digitale Tools auf dem Markt, die sehr viele unterschiedliche Use Cases abdecken. Alle haben ein großes gemeinsames Ziel: die digitale Unterstützung von Standard- und Innovationsprozessen. Aufgrund der aktuellen Geschwindigkeit von Marktaktivitäten und hohen Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit ist für viele Unternehmen das Projektmanagement stetiger Begleiter im Unternehmensalltag geworden und es sind immer mehr Ressourcen in Projektaktivitäten gebunden, um die nötige Anpassung zu erzeugen.

Start by getting the basics right. Prozessmanagement als wesentlicher Basisbaustein

Die Quellen für relevante Daten, aus denen wertvolle Insights generiert werden können, sind mannigfaltig. Ein unternehmensweites Prozessmanagement bildet hierbei einen wertvollen Datenstrang. Nicht jeder Prozess muss bis in die tiefen Details beschrieben oder gar aufwendig modelliert sein. Die relevanten Fakten (Zweck, Ziele, Häufigkeit, Aufwände, etc.) in Form eines sogenannten Prozesssteckbriefs zu ermitteln ist jedoch ein must-have.

Warum Sie dem Prozessmanagement Ihrer Organisation Aufmerksamkeit schenken sollten?

  1. Richten Sie Ihre Prozesse konsequent am Kunden aus. | Schlagkräftige, serviceorientierte Teams, klarer Ergebnis- und Prozessbezug statt Bauchgefühl
  2. Passen Sie Ihre Organisation schnell an die Geschäftsentwicklung an. | Schluss mit Dingen, die gemacht werden, weil sie immer so gemacht wurden!
  3. Identifizieren Sie die Kostentreiber und senken Sie Prozesskosten. | Aufwändige und teure Prozessschritte entlarven und auf Effizienz trimmen!
  4. Bringen Sie Ihre (digitale) Transformation auf die Überholspur! Beweglichkeit zählt! | Prozessklarheit liefert ganz konkrete Anhaltspunkte, um die digitale Transformation aktiv zu gestalten.

Seinen eigenen Prozessausschnitt in der Schublade, im Excel-File oder im Kopf zu haben, reicht nicht aus, um Schlagkraft zu entfalten. Unerlässlich ist dabei ein Single Point of Truth Ihrer Geschäftsprozesse. Für die Performance und Zukunftsfähigkeit Ihrer Organisation –  https://www.scio-effektum.eu/

Scio Effektum Prozessflowchart

Reporting als Erfolgsfaktor für die Zukunftssicherheit

Neben dieser wichtigen Fähigkeit des fokussierten Prozessmanagements, ist das Lernen aus Prozessen und Prozessdaten ein wichtiger Bestandteil der unternehmerischen Verbesserungskultur geworden. Typischerweise ist dies als Evolution zu sehen. Der Start erfolgt durch eine transaktionale Steuerung von Einzelprozessen, welche im Anschluss oft in eine geordnete Prozessverbesserung übergeht, sobald genügend Erfahrungen mit den Prozessabläufen vorliegen. Wichtig zu verstehen ist, dass die Anforderungen an die digitale Unterstützung in dieser Disziplin analytischer statt transaktionaler Natur sind. Ohne die nötige IT-technische Unterstützung, wird dieser Schritt schnell zu einem organisatorischen und technischen Albtraum. Hier geht es insbesondere darum, aus vielen Datenpunkten in einem analytischen Prozess wesentliche Hinweise für Verbesserungen und damit auch eine visuelle Entscheidungsunterstützung herzustellen. Viele Umsetzungsprojekte zeigen: ein wichtiger Erfolgsfaktor ist dabei zum einen eine übergeordnete und unternehmerische Sicht auf die Daten, in einem umfassenden Datenmodell und zum anderem die richtige visuelle Darstellung.

Im Bereich der Prozessverbesserung sind visuell vor allem Heatmaps, Ampeldarstellungen, Zeitreihendarstellungen oder relative Ergebniskennzahlen zu wählen.

Die Produkte von LeapLytics ermöglichen die Darstellung und Visualisierung von Daten aus Prozessmanagement-Tools wie scio effektum  so, dass übergreifende Daten mit einer hohen Prozesseffizienz Verbesserungspotential aufzeigen können. Das Datenmodell ermöglicht dabei die übergeordnete Darstellung von prozessualen Daten in einem harmonisierten Modell, um Informationsanforderungen auf verschiedenen Ebenen, u.a. Projektleiter, Sponsor, Abteilungsleiter, Portfoliomanager bereitzustellen. Die Visualisierungen bieten alle nötigen graphischen Darstellungen, um dem Nutzer genau die Entscheidungsunterstützung zu bieten, die er braucht.

LeapLytics analytisches Dashboard (Verfügbar in QlikSense & PowerBI)

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Die gemeinsame Lösung von Scio und LeapLytics ermöglicht Ihnen effektives Wachstum durch marktbezogene Maßnahmen sowie interne Effizienzverbesserungen Ihrer Ablauforganisation zugleich zu erreichen. Durch die Integration von Steuerung und Verbesserung Ihrer Unternehmensprozesse schaffen sie die optimale Ausrichtung auf die zukünftigen Anforderungen an Ihr Unternehmen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich durch eine Live-Demo von der Durchschlagskraft überzeugen.

Scio GmbH

Lukas Meier

Lukas.maier@scio.eu

LeapLytics GmbH

Dominik Galsheimer

dominik.galsheimer@leaplytics.de

You may also like...

Popular Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.